17 August, 2012

Die Zeit ist unbedeutend,
Stunden werden zu Wochen,
Minuten zu Stunden und Sekunden zu Minuten.
Der Schmerz schleicht langsam,
kricht in jede Zelle meines Körpers.
Denke an unsere Zeit,
ein lächeln huscht über meine Lippen.
Die Erinnerung beflügelt mich,
lässt mich zum Himmel und weiter steigen.
Macht mich glücklich in dieser dunklen und kalten Welt.
Bin innerlich zerbrochen,
doch das zählt in diesem moment nicht.
Möchte mit den Flügeln die du mir schenktest zu die fliegen,
in die Vergangenheit.
Doch ich stürze ab.
Die schlechte Erinnerung an unseren Untergang nehmen mir die Flügel,
reißen sie mir regelrecht aus.
Falle tiefer, doch lande nicht auf dem Boden,
falle immer weiter.
Dunkelheit umgibt mich,
bin in einem abgrund gefangen, kein Ende in sicht.
Warte nun auf den Aufprall, regungslos,
weiß nicht was ich tun kann um mich zu retten.

Kommentare:

  1. ich freue mich riesig, dass du mitmachen würdest, ehrlich :)

    AntwortenLöschen
  2. ich weiß nicht, ich möchte irgendwie privater schreiben, wie so ein tagebuch, einfach runter schreiben was mir in den kopf kommt, einfach ohne nachdenken zu müssen, ob es auch jemand versteht..
    weißt du?
    vielleicht schreib ich irgendwann wieder öffentlich, mal schauen

    AntwortenLöschen